Wirtschaftsförderung Erzgebirge, Sachsen
Regionalmanagement Erzgebirge
Adam-Ries-Straße 16, D-09456 Annaberg-Buchholz
 
Stand / Druckdatum: 28.06.2017

Kurt Dinkel Erzgebirge Wirtschaft

 

 
 
 

Language Übersicht des Portals
 
 
 
Sie befinden sich hier:WirtschaftsstandortErfolgsgeschichtenKurt Dinkel Karosserie-Fahrzeugbau GmbH
 
 
 

Kurt Dinkel Karosserie-Fahrzeugbau GmbH

International bekannter Tiefstapler

  Imagemotiv Dinkel
Christoph Dinkel ist auch Botschafter des Erzgebirges und im Rahmen der Imagekampagne national präsent.
Im Erzgebirge gibt man nicht an, sondern stapelt lieber tief. Bei der Kurt Dinkel Karosserie-Fahrzeugbau GmbH in Brand-Erbisdorf trifft das gleich doppelt zu. Schließlich wurde hier für extrem große Ladungen ein Tiefbett mit einzigartigem Abkopplungs-System und Schiebeplanen-Verdeck entwickelt. Mit diesem Planen-Sattelauflieger lassen sich größere Baufahrzeuge als bisher auch unter Planen transportieren, denn Rampen sind nicht mehr nötig. Für diese Neuentwicklung hat das Unternehmen auf der Internationalen Automobilmesse (IAA) für Nutzfahrzeuge 2008 den Branchenpreis "Trailer Innovation" in der Kategorie "Concept" erhalten.
 
Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Die Firma Kurt Dinkel wurde 1540 erstmals urkundlich erwähnt und hat schon damals einfache Fuhrwerke für den Transport von Sandsteinen gefertigt. Heute ist das Unternehmen auf die Entwicklung und den Bau von Lade- und Transportsystemen auf Kundenwunsch spezialisiert. Das mittelständische Unternehmen hat seinen Hauptsitz im baden-württembergischen Wertheim. Den Zweigbetrieb in Brand-Erbisdorf hatte Firmeninhaber Kurt Dinkel 1991 mit 25 Mitarbeitern gegründet. Inzwischen arbeiten hier etwa 140 Mitarbeiter.
 
Mit Innovationen wie dem Planen-Sattelauflieger stehen die Zeichen für weiteres Wachstum gut. Und das Erzgebirge kann noch mehr. In über 100 spezialisierten Fahrzeugbau- und Automobilzulieferer-Unternehmen heißt es jeden Tag: Anpacken statt abwarten. Eben »Gedacht. Gemacht.«
 
 
Mehr Informationen zum Unternehmen