Wirtschaftsförderung Erzgebirge, Sachsen
Regionalmanagement Erzgebirge
Adam-Ries-Straße 16, D-09456 Annaberg-Buchholz
 
Stand / Druckdatum: 15.12.2017

Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH - Erfolgsgeschichte

 

 
 
 

Language Übersicht des Portals
 
 
 
Sie befinden sich hier:WirtschaftsstandortErfolgsgeschichtenElektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH
 
 
 

Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH

Eine der besten Elektrohandwerksunternehmen Deutschlands

Geschäftsführer Uwe Kunzmann. (Foto: Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH)
Geschäftsführer Uwe Kunzmann. (Foto: Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH)
Alle zwei Jahre zeichnet die Fachzeitschrift „de – das Elektrohandwerk“ auf der Weltleitmesse für Elektro- und Gebäudetechnik „Light + Building“ die besten Elektrohandwerksunternehmen aus. Im Frühjahr 2016 war nun auch ein Handwerker aus dem Erzgebirge für den Preis nominiert: Die Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH aus dem Erzgebirge gehörte zu den drei Bestplatzierten in der Kategorie ‚Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern‘.

Uwe Kunzmann, Geschäftsführer der gleichnamigen Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH aus Zwönitz im Erzgebirge konnte es kaum glauben: „Ich freue mich riesig über die Platzierung. Als wir die Bewerbung zum Wettbewerb eingereicht hatten, konnten wir uns nicht vorstellen, den Weg ins Finale zu schaffen. Immerhin messen sich hier die besten Elektrohandwerker der Republik. Dass wir es als erzgebirgisches Unternehmen dennoch geschafft haben, unterstreicht die tolle Arbeit, die mein Team jeden Tag leistet.“ Die Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH war als einer von drei Finalisten beim Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2016 in der Kategorie ‚Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern‘ nominiert und gehört damit zu den besten Elektrohandwerksunternehmen in Deutschland.

Der Preis wird zweijährlich von der Fachzeitschrift „de – das Elektrohandwerk“ in drei Kategorien – Betriebe mit bis zu 20, bis zu 50 und mit mehr als 50 Mitarbeitern – verliehen. Insgesamt haben sich für den Preis 2016 etwa 60 Handwerksbetriebe beworben. Die Bewerbungsphase startete bereits im vergangenen Jahr: „Wir haben uns schon im Sommer 2015 beworben und einen umfangreichen Fragebogen ausgefüllt“, so Uwe Kunzmann. Dabei blieb es aber nicht. „Ende 2015 besuchte uns – und alle anderen Betriebe, die sich für die Endrunde des Wettbewerbs qualifizieren konnten – eine Jury.“ Dabei wurde das Unternehmen noch einmal vor Ort unter die Lupe genommen. Am 14. März 2016 wurde nun das Ergebnis des Wettbewerbs 2016 verkündet. Zwar hat es für die Erzgebirger nicht mit dem ersten Platz geklappt, über die Top-3-Platzierung freut man sich dennoch sehr.
 

Vom Einmannbetrieb zur Umsetzung von Großprojekten
Für Uwe Kunzmann ist die Prämierung auch eine Anerkennung der steilen Unternehmensentwicklung der vergangenen Jahre: „Ich bin 2005 als Einmannbetrieb gestartet. Viele Freunde und Bekannte brachten damals ihre Skepsis zur Firmengründung zum Ausdruck. Es war gerade die Zeit des wirtschaftlichen Tiefpunktes in unserem Land und speziell auch im Handwerk.“ Entgegen aller Bedenken hat Uwe Kunzmann dennoch den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und das Unternehmen zu einem der führenden Experten für elektrische Anlagen entwickelt. „Mittlerweile ist das Team auf über 40 Personen angewachsen, und wir suchen kontinuierlich weitere Verstärkung.“ Aber nicht nur personell ging es für die Zwönitzer Firma stetig bergauf. „Seit der Gründung ist unser Umsatz jedes Jahr kontinuierlich gewachsen“, beschreibt der Geschäftsführer die Entwicklung.

Vor allem bei Großprojekten, speziell in der Region, hat sich das Unternehmen aus dem Erzgebirge einen Namen gemacht. Die Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH setzte in ihrer bisherigen Geschichte verschiedenste Großanlageninstallationen in ganz Sachsen und darüber hinaus um. So konzipierte und realisierte man zum Beispiel die gesamten Elektroeinrichtungen – von der Starkstromanlage, über die Beleuchtungsanlage bis zur Netzwerktechnik und vieles mehr  – im Staatsarchiv Chemnitz. Auch beim Neubau der Kinderklinik im Erzgebirgsklinikum Annaberg oder bei der Errichtung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises hat das Unternehmen alle Elektroinstallationsarbeiten ausgeführt. Natürlich wird  ebenso bei großen Bauvorhaben, wie derzeit dem Umbau des Erzgebirgsstadions in Aue, auf das Know-how aus Zwönitz gesetzt. Eines der größten Projekte war die Großanlageninstallation im KNV Logistikzentrum in Erfurt. Hier wurde 2014 eines der größten, modernsten und leistungsfähigsten Buch- und Medienlogistikzentren Europas gebaut. Kunzmann war baubegleitend in die Planung des Projektes integriert, gleichzeitig führten er und sein Team auch die komplette Installation der Elektroanlagen aus. „Damit gehören wir zu den wenigen Unternehmen in Deutschland, die das überhaupt leisten können“, freut sich der Erzgebirger.
 

‚LeitenSchafftLicht‘ – Der Mitarbeiter im Zentrum der Unternehmensphilosophie
Die wirtschaftlichen Erfolge des Unternehmens stehen für Uwe Kunzmann in einem engen Zusammenhang mit Mitarbeiterzufriedenheit. „Schon von Beginn an haben wir die Mitarbeiter in den Mittelpunkt der Unternehmensentwicklung gestellt“, beschreibt der Geschäftsführer seinen Ansatz zur mitarbeiterzentrierten Unternehmensführung. Nur so könne dem Chef zufolge eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit erreicht werden, die sich wiederum positiv auf die Leistung des Unternehmens, die Gewinnung neuer Kollegen, aber auch die Flexibilität gegenüber äußeren Herausforderungen auswirke. Dies geschieht unter dem Firmenmotto ‚LeitenSchafftLicht‘. Im Rahmen dieser Philosophie hat der Unternehmer gemeinsam mit seinem Team Werte für das eigene Geschäft entwickelt, welche sich in Leitsätzen in der täglichen Arbeit konkretisieren. „Unsere Mitarbeiter- und Werteorientierung ist die Basis unseres Unternehmens. Diese wird von der Firma und ihren Mitarbeitern gelebt. Damit wir uns immer wieder an diesen Werten orientieren, finden sich diese auch als Hinweisschilder auf jeder Baustelle.“

Beispiele für die konkrete Anwendung des Ansatzes nennt Kunzmann viele: „Das beginnt bei dem Fokus auf Aufträge in einem möglichst kurzen Abstand zur Heimat der Mitarbeiter, sodass diese jeden Abend bei ihren Familien sein können. Ein weiteres Element ist die übertarifliche Entlohnung. Darüber hinaus erhält jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, sich kostenfrei weiterqualifizieren und auch Führungskompetenzen erlangen zu können.“ Ferner bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern professionelle Werkzeuge, einen hochwertigen Maschinenpark, Firmenkleidung, Prämiensysteme und zusätzliche Verdienstmöglichkeiten.  Kunzmann sieht sich in der Pflicht, den Mitarbeitern individuelle Rahmenbedingungen entsprechend der jeweiligen Lebenssituation und Betriebsbedürfnisse zu bieten, denn „ich stehe komplett hinter jedem Mitarbeiter“, so der Firmengründer.

„Wir arbeiten kontinuierlich an unseren Strukturen, um Sicherheit und Stabilität für das gesamte Unternehmen sowie unsere Mitarbeiter zu erlangen, gleichzeitig aber unsere Flexibilität zur Abwicklung hochkomplexer Abläufe bei der Durchführung von Projekten zu behalten.“ Hierbei stellt sich das Unternehmen regelmäßig selbst auf den Prüfstand und entwickelt sich so stetig weiter. In diesen Prozess werden die Mitarbeiter aktiv einbezogen. „Die Mitarbeiter dürfen, können und sollen an der Unternehmensgestaltung mitwirken. Nur so können wir die Ziele gemeinsam stecken und erreichen.“ Gleichzeitig wird auch die Außenperspektive mit hinzugezogen. Seit der Gründung wird das Unternehmen von Coaches beraten, die gemeinsam mit dem Team regelmäßig Prozesse, Strukturen und Teambildungsstrategien erarbeiten. „Auf diese Weise sind wir sehr agil und können uns Markt- sowie Kundenbedürfnissen, aber auch den Ansprüchen der Mitarbeiter sehr gut und vor allem schnell anpassen“, beschreibt Uwe Kunzmann das Erfolgsgeheimnis. Dass diese Philosophie Früchte trägt, beweist die Entwicklung der vergangenen Jahre. Mit den aktuellen  Umsatzzahlen ist die Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH kein kleines Handwerksunternehmen mehr, sondern eine echte Erfolgsgeschichte ‚made in Erzgebirge‘.
 

Über den Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2016:
Der Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2016 wird seit 2004 von der Fachzeitschrift „de – das Elektrohandwerk“ verliehen. Die Preisverleihung findet dabei alle zwei Jahre im Rahmen der Weltleitmesse für Elektro- und Gebäudetechnik „Light + Building“ statt. Prämiert werden Unternehmen in drei Kategorien:
  • Betriebe mit bis zu 20 Mitarbeitern
  • Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern
  • Betriebe mit mehr als 50 Mitarbeitern
Zur Teilnahme am Unternehmerpreis Elektrohandwerk müssen umfangreiche Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Nach einer Vorauswahl werden die Unternehmen zudem durch eine Jury besucht. Bei der Juryarbeit 2016 wurde die Redaktion der Fachzeitschrift „de – das Elektrohandwerk“ vom Unternehmensberater Ulrich C. Heckner unterstützt.  Außerdem gehörten der Jury in diesem Jahr Vertreter der Softwarefirmen Hausmann & Wynen und Data Design System an.
 
Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2016 Elektrotechnik Uwe Kunzmann GmbH