Wirtschaftsförderung Erzgebirge, Sachsen
Regionalmanagement Erzgebirge
Adam-Ries-Straße 16, D-09456 Annaberg-Buchholz
 
Stand / Druckdatum: 14.12.2017

News | Regionalmanagement Erzgebirge, Sachsen

 

 
 
 

Language Übersicht des Portals
 
 
 
Sie befinden sich hier:Aktuelles / PresseNews aus dem Erzgebirge
 
rss
 
 

Wirtschaftsmagazin Erzgebirge

DA STECKT MEHR DRIN.

Gedacht. Gemacht.-Newsletter

Neues aus dem Erzgebirge: Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Neue Videospots

DAS IST MEIN ERZGEBIRGE

 

Aktuelle Meldungen aus dem Erzgebirge

 
 
 
 

HOPPE wird Montage- und Logistikzentrum für die Gruppe

10.08.2017  | Wirtschaft

Crottendorf. Gut 26 Jahre alt ist das HOPPE-Werk in Crottendorf im Erzgebirge. Jetzt steht eine bedeutende Veränderung vor dem 
Abschluss: Das Werk wird Montage- und Logistikzentrum für die gesamte Gruppe.

1990, mit der Wiedervereinigung Deutschlands, waren Friedrich Hoppe und seine Söhne fest entschlossen, beim Aufbau der freien und sozialen Marktwirtschaft im Osten Deutschlands aktiv mitzuwirken. Nach Sondierungen, Gesprächen vor Ort und dann mühsamen Verhandlungen mit der Treuhandanstalt (THA) wurde am 1. Juli 1991 in Crottendorf ein ehemaliger Volkseigener Betrieb zur Herstellung von Beschlägen, der unter der Verwaltung der THA stand, übernommen – mit allen damals 98 Mitarbeitern.

Parallel dazu wurde ein neues Werk im gerade entstehenden Gewerbegebiet gebaut, das 1993 eingeweiht wurde. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 252. Von Anfang an habe es sich um ein Werk mit kompletter Wertschöpfung gehandelt – also nicht um eine „verlängerte Werkbank“, wie sie sich viele Unternehmen aus Westdeutschland in dieser Zeit aus Kostengründen im Osten schufen, teilt HOPPE mit.

Die Werksgeschichte begann mit der Fertigung von Beschlägen aus Aluminium, was die nächsten gut zwei Jahrzehnte die Kernkompetenz des Betriebes blieb. Aber auch Beschläge aus Messing wurden zwischenzeitlich hergestellt, zeitweise erfolgte die Auslieferung von in anderen Werken gefertigten Produkten für die Bau- und Heimwerkermärkte von Crottendorf aus. Und auch die Montage für Klein- und Kleinstaufträge fand dort statt.

Seit 1997 hat das Werk mit 31.500 Quadratmetern Produktionsfläche kontinuierlich mehr als 500 Mitarbeiter, die sich bei allen Herausforderungen immer wieder gut bewährt hätten....

Quelle: Oberhessische Presse, 08.08.2017
 
zurück zur Übersicht
 
 

Ihr Ansprechpartner

Regionalmanagement Erzgebirge

PR-Management
Sabine Schulze-Schwarz

c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 114
Telefax: +49 3733 145 147

E-Mail senden